Ausgehend vom kleinsten Bauelement audiovisueller Medien, der Kameraeinstellung bzw. der Tonaufnahme, wird schrittweise die Komplexität der Mediengestaltung durch die Montage verschiedener Bilder und das Hinzufügen von Geräuschen, Sprache, Schrift und Musik veranschaulicht. Exemplarische Filmanalysen und Chronologien zur Geschichte und Entwicklung der Medien ergänzen das interaktive Lernprogramm.

1   2